Fußschmerzen: Worauf es bei Einlagen ankommt

Fußschmerzen: Worauf es bei Einlagen ankommt

Eines gleich vorab: Einlagen sind nicht gleich Einlagen. Wer möchte, dass Schuheinlagen ihre Aufgabe erfüllen, sollte bei Fußschmerzen, Beschwerden im Knie oder Rücken auf keinen Fall mal eben schnell zu irgendwelchen Modellen von der Stange greifen. So verlockend die Anpreisungen z.B. im Internet auch sein mögen – Sie riskieren damit nicht nur, dass eine positive Wirkung ausbleibt, sondern vielmehr eine Verschlechterung eintreten bzw. sich sogar ein Fußproblem dadurch erst entwickeln kann. Denn eine Einlagenform, die bei dem einen wirksam ist, bleibt bei dem anderen ohne Erfolg. Die eine Einlagenform und das Material, welche sich in einem Fall eignen, sind nicht für alle Füße gleichermaßen geeignet und möglicherweise sogar kontraproduktiv.

 

Funktionsweise orthopädischer Einlagen

Orthopädische Einlagen können Schmerzen lindern und verschiedene Beschwerden wie zum Beispiel Spreizfüße und Hallux rigidus (Arthrose im Großzehengrundgelenk) auch tatsächlich verbessern. Ebenso profitieren Sie von einer Einlagenversorgung, wenn Sie unter Fersenschmerz (Plantarfasziitis und Fersensporn) leiden oder wenn bei Ihnen ein beginnender Hallux valgus vorliegt. Denn zum einen üben Einlagen eine bettende Funktion aus, indem sie für eine verbesserte Druckverteilung sorgen und überbelastete Fußregionen entlasten. Zum anderen wirken sie stützend, so dass Fehlstellungen des Fußes bis zu einem gewissen Maß korrigiert werden können. Darüber hinaus gibt es sogenannte sensomotorische Einlagen. Diese stimulieren die Rezeptoren im Fuß. Auf diese Weise werden verschiedene Muskelgruppen aktiviert, ihre Spannung zu erhöhen oder zu vermindern. Dysbalancen und Fehlstellungen können durch diesen Effekt funktional ausgeglichen werden.

 

Orthopädische Einlagen – Unsere Praxis schafft die Grundlage

Damit die orthopädischen Einlagen die korrekte Wirkung entfalten können, sollte eine Einlagenversorgung individuell ausgerichtet sein. Damit Sie sicher sein können, die für Sie persönlich optimale Einlage auszuwählen, sollten Sie sich von einem Experten untersuchen und beraten lassen. Mit einem ganzheitlichen Blick auf Ihre Beschwerden, einer umfassenden Untersuchung Ihrer Füße und einer dynamischen Fußdruckmessung und einer Ganganalyse kann das Problem präzise diagnostiziert werden. Das ist die Basis für individuell wirkungsvolle orthopädische Einlagen, die nach Maß für Sie in dem für Sie geeigneten Material und auf Ihre Fußprobleme abgestimmt angefertigt werden. 

Sie haben bereits über Einlagen nachgedacht oder haben Fragen rund um das Thema? Sprechen Sie uns gerne an.