Fußdruckmessung (Pedographie)

Fußdruckmessung (Pedographie)

Damit bei Erkrankungen, Fehlstellungen und Überlastungssymptomen des Fußes die richtigen medizinischen Maßnahmen eingeleitet werden, sind genaue Informationen unverzichtbar. Die Fußdruckmessung, auch Pedographie genannt, leistet dazu einen wertvollen Beitrag. Präzise und zuverlässig zeigt die dynamische Fußdruckmessung und Ganganalyse, ob ein normaler Fußabdruck und ein gesunder Abrollvorgang vorliegen oder ob Probleme beim Laufen auftreten. Somit gibt die Methode Aufschluss darüber, was während des Gehens mit dem Fuß des Patienten passiert. Auf diesen Erkenntnissen basieren die nötigen medizinischen Schritte – zum Beispiel die richtige Einlagenversorgung oder der korrekte operative Eingriff – zum Wohle der Patienten.

Dr. Mellany Galla –
Ihre Spezialistin

Was zeichnet Dr. Galla aus? Sind es ihre langjährigen fundierten Erfahrungen in der Fuß- und Sprunggelenkchirurgie? Ihre Expertise in modernen Behandlungskonzepten und OP-Methoden? Ihre Leidenschaft für das, was sie jeden Tag für ihre Patienten tut? Es ist die Kombination von diesen und vielen weiteren Besonderheiten.
Lernen Sie Dr. Mellany Galla kennen.

Orthopäden
in Hannover auf jameda
Dr. Mellany Galla – Ihr Spezialistin

Jetzt einen Termin vereinbaren!

Profitieren Sie von einer kurzen Wartezeit in unserer modernen Praxis und rufen Sie uns an oder nutzen Sie einfach das Terminformular um noch heute einen Termin zu vereinbaren.

Diagnostische Bedeutung der Fußdruckmessung

  • Die Fußsohle stellt die Kontaktfläche zwischen dem Boden und dem menschlichen Körper dar. Beim Stehen, Gehen und Laufen ist sie für die Kraft- und Lastübertragung verantwortlich. Diese essenzielle Aufgabe kann sie nur im gesunden Zustand korrekt erfüllen. Bestehen hingegen Pathologien am Fuß oder am Sprunggelenk, dann ändert sich die Haltung des Fußes bis hin zu einer Schonhaltung, z.B. beim Hallux valgus oder bei einem Knick-Senkfuß. Mittels geeigneter Methoden wie der Fußdruckmessung und der Ganganalyse kann das aktuelle Druckverteilungsmuster erfasst werden. Die plantare Druckverteilung resultiert einerseits aus der individuellen Fußanatomie, andererseits aus der Fußstellung und aus dem Abrollvorgang.

  • Pathologien von Fuß und Sprunggelenk beeinflussen die Funktion des Fußes. Sie wirken sich damit nachteilig auf das Gangbild aus. Dr. Mellany Galla gewinnt durch die Analyse der plantaren Druckverteilung und des Abrollverhaltens der Füße wertvolle Rückschlüsse auf die vorliegende Fußerkrankung und deren funktionellen Auswirkungen. Auf Basis der dynamischen Fußdruckmessung und Ganganalyse erfolgt die Einleitung entsprechender konservativer oder operativer Therapiemaßnahmen. Nach einer durchgeführten Therapie kann die Pedographie auch der Beurteilung des Behandlungserfolgs dienen. Sie zeigt die Verbesserung der Druckverhältnisse, des Abrollvorgangs und des Gangbilds. 

Diagnostische Bedeutung der Fußdruckmessung


Wie funktioniert die Pedographie?

„Was passiert während des Gehens mit unserem Fuß?“ Genau diese Frage beantwortet die Fußdruckmessung exakt. Bei der Druckverteilung wird die Kraft pro Fläche berechnet. Während der Untersuchung geht der Patient oder die Patientin über eine mehrere Meter lange Lauffläche. Diese ist mit einer drucksensitiven Platte ausgestattet, welche über Sensoren mit hoher Präzision verfügt. Dadurch kann die Abrollbewegung des Fußes sowie die Belastung einzelner Fußregionen beim Gehen – und eben nicht nur statisch im Stand – erfasst werden. Ergänzt werden die Sensordaten durch einen 3D-Fußscan – er bildet Form und Kontaktfläche des Fußes genau ab. Die Druckmessung wird durch Videoaufzeichnungen aus zwei verschiedenen Perspektiven komplettiert. Diese dienen der Analyse des individuellen Gangbilds. Während der Ganganalyse wird somit deutlich, welche Druckverhältnisse am Fuß vorliegen und welche Veränderungen sich am Gangbild abzeichnen.

Was leistet die Pedobarographie?

Das moderne Messverfahren vermittelt zusammengefasst wertvolle Hinweise auf mehreren Ebenen:

  • dynamische Ganganalyse
  • differenzierte Fußbelastungsmessung
  • Beurteilung des Abrollmusters beider Füße beim Gehen
  • Differenzierung von Fußerkrankungen
  • Abstimmung der Einlagenversorgung mit dem individuellen Beschwerdebild

Die dynamische Fußdruckmessung dient der individuellen Therapieplanung. Die Fußdruckmessung und die Ganganalyse bilden ein diagnostisches Fundament, um das vorliegende Krankheitsbild genau zu diagnostizieren und von anderen Fußkrankheiten abzugrenzen. Mit den gewonnen Informationen über Gangbild, Abrollmuster, Druckbelastung und aus der Untersuchung des Patienten leitet Dr. Mellany Galla die medizinsch notwendigen Schritte ein.

Video Fußdruckmessung

Jetzt einen Termin vereinbaren!

Nutzen Sie unsere einfache und schnelle Terminvereinbarung über die Website oder per Telefon. Dr. Galla bietet Ihnen als erfahrende Fuß- und Sprunggelenkchirurgin eine fundierte Beratung in unserer ruhigen Privatpraxis.

  • ruhige Atmosphäre
  • persönliche und intensive Beratung
  • Praxis mit moderner Technik

* Pflichtfelder

Ich bin privatversichert/Selbstzahler. *

Nach Maßgabe der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen dürfen wir nicht auf kassenärztlichen Kosten behandeln.

Alle Anfragen, die uns erreichen, werden vertraulich behandelt.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.