Arthroskopie des Sprunggelenks

Arthroskopie des Sprunggelenks

Die Arthroskopie (Gelenkspiegelung) ist eine Methode, um ein erkranktes Sprunggelenk zu untersuchen und zu therapieren. Bei der Gelenkspiegelung werden über zwei kleine Hautschnitte das Arthroskop (auch Endoskop genannt) und kleine Instrumente  in das Gelenk eingeführt. Dieses dünne Arthroskop besitzt am Ende eine Videokamera, mit welcher Frau Dr. Mellany Galla, Spezialistin für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie, den Gelenkinnenraum und die Gelenkstrukturen beurteilen kann.

Neben der Lichtquelle verfügt ein Arthroskop zudem über eine Spül- und Absaugvorrichtung. Die Sprunggelenkspiegelung vermittelt somit präzise Informationen über mögliche Schädigungen im Gelenk. Erkrankungen des Sprunggelenks werden während der Gelenkspiegelung mit eingeführten Instrumenten sofort behoben.

Als Vorteil der Arthroskopie des Sprunggelenks gilt der schonende Charakter des OP-Verfahrens. Postoperative Schmerzen werden reduziert, die Weichteiltraumatisierung ist aufgrund der sehr kleinen Schnitte begrenzt, es bleiben nur kleine Narben zurück. Zudem erfordert der Heilungsprozess bei bestimmen arthroskopischen Verfahren etwas weniger Zeit als nach einem offenen Eingriff.

Wenn Sie Fragen zur Arthroskopie des Sprunggelenks haben, steht Ihnen Frau Dr. Mellany Galla gerne zur Verfügung. Die Spezialistin erklärt Ihnen das Vorgehen ausführlich.

Dr. Mellany Galla –
Ihre Spezialistin

Was zeichnet Dr. Galla aus? Sind es ihre langjährigen fundierten Erfahrungen in der Fuß- und Sprunggelenkchirurgie? Ihre Expertise in modernen Behandlungskonzepten und OP-Methoden? Ihre Leidenschaft für das, was sie jeden Tag für ihre Patienten tut? Es ist die Kombination von diesen und vielen weiteren Besonderheiten.
Lernen Sie Dr. Mellany Galla kennen.

Orthopäden
in Hannover auf jameda
Dr. Mellany Galla – Ihr Spezialistin

Jetzt einen Termin vereinbaren!

Profitieren Sie von einer kurzen Wartezeit in unserer modernen Praxis und rufen Sie uns an oder nutzen Sie einfach das Terminformular um noch heute einen Termin zu vereinbaren.

Wie wird eine Sprunggelenkarthroskopie durchgeführt?

Die Arthroskopie des Sprunggelenks wird meist ambulant durchgeführt. Alternativ kann je nach vorliegendem Krankheitsbild eine stationäre Aufnahme für ein bis zwei Nächte erforderlich sein. Für den Eingriff werden Sie in Narkose versetzt. Die Sprunggelenkarthroskopie dauert in Abhängigkeit vom Krankheitsbild zumeist zwischen 30 und 60 Minuten.

Um der Ärztin eine optimale Sicht zu ermöglichen, wird das Gelenk während der Sprunggelenkarthroskopie mit Kochsalzlösung gespült.

  • Die Sprunggelenkspiegelung zählt zu den minimalinvasiven Techniken. Sie ist am vorderen sowie am hinteren Sprunggelenk einsetzbar. Während der Arthroskopie des Sprunggelenks setzt Dr. Mellany Galla zwei bis drei kleine Hautschnitte mit einer Länge von 5–7 mm. Neben der Kamera werden über diese Zugänge die zur Behandlung benötigten Instrumente eingeführt. Das Gelenk kann daher in kurzer Zeit eingesehen, untersucht und behandelt werden. Abschließend werden die kleinen Hautschnitte zugenäht.

  • Es können mit der Arthroskopie des Sprunggelenks sämtliche Gewebe – Knochen, Knorpel, Bänder und Weichteile – therapiert werden.
  • Weil die Arthroskopie des Sprunggelenks nur kleine Hautwunden erfordert, reduziert sich die Narbenbildung deutlich. Kleine Hautschnitte bedeuten, dass es nur zu einem geringen Gewebetrauma kommt und nach der Sprunggelenkarthroskopie keine großen Narben sichtbar sind.
  • Grundsätzlich stellt die arthroskopische Operation eine häufig durchgeführte Methode am Sprunggelenk dar.

Bei welchen Fußerkrankungen kommt die Arthroskopie zum Einsatz?

Da sich die Möglichkeiten der Sprunggelenkarthroskopie durch die stetige Verbesserung der Instrumente und der Technik weiterentwickelt haben, ist diese Methode bei einer Vielzahl von Krankheitsbildern im Sprunggelenk einsetzbar. Die Arthroskopie am Sprunggelenk hat sich in den vergangenen Jahren zunehmend als Standardverfahren etabliert. Der minimalinvasive Eingriff ermöglicht der behandelnden Ärztin, im Rahmen einer Sprunggelenkspiegelung eine umfassende Diagnostik auf engstem Raum vorzunehmen, ohne entsprechende Stellen am Fuß und Sprunggelenk durch große Hautschnitte freilegen zu müssen. 

Die Arthroskopie kommt zum Einsatz, um Sprunggelenkerkrankungen und -verletzungen operativ zu versorgen.

Typische Krankheitsbilder, die mittels Arthroskopie versorgt werden:

Wie lange dauert die Heilung nach einer Arthroskopie am Sprunggelenk?

Als minimalinvasiver Eingriff begünstigt die Arthroskopie am Sprunggelenk einen zügigen und komplikationsarmen Heilungsprozess. Durch die schnelle Genesung dauert die Sprunggelenk-Nachbehandlung in vielen Fällen nur einige Wochen. Wie viel Zeit letztendlich erforderlich ist, hängt davon ab, welche Versorgung mittels Arthroskopie genau vorgenommen wurde.

Für die Genesung ist entscheidend, dass Sie auf übermäßige Belastung wie sportliche Aktivitäten verzichten und den Fuß zunächst entlasten. Bei Bedarf können Unterarmgehstützen hierzu beitragen. Nach Absprache mit der behandelnden Ärztin Frau Dr. Mellany Galla sollten Sie im Anschluss eine begleitende krankengymnastische Behandlung durchführen, um die Mobilität und vollständige Belastbarkeit möglichst schnell wieder herzustellen. 

Video Arthroskopie

Jetzt einen Termin vereinbaren!

Nutzen Sie unsere einfache und schnelle Terminvereinbarung über die Website oder per Telefon. Dr. Galla bietet Ihnen als erfahrende Fuß- und Sprunggelenkchirurgin eine fundierte Beratung in unserer ruhigen Privatpraxis.

  • ruhige Atmosphäre
  • persönliche und intensive Beratung
  • Praxis mit moderner Technik

* Pflichtfelder

Ich bin privatversichert/Selbstzahler. *

Nach Maßgabe der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen dürfen wir nicht auf kassenärztlichen Kosten behandeln.

Alle Anfragen, die uns erreichen, werden vertraulich behandelt.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.