Sehnenverletzung am Fuß

Sehnenverletzung am Fuß

Sehnenverletzungen im Bereich von Fuß und Sprunggelenk treten oftmals durch Unfälle oder infolge degenerativer Ursachen auf. Bei letzterem kann ein Sehnenriss durch eine chronische Überlastung provoziert werden, z.B. bei sportlicher Überlastung oder bei chronischen Fehlstellungen. Das frühzeitige Erkennen von Sehnenverletzungen am Fuß ist wichtig, um die notwendige Therapie einzuleiten. Denn unerkannte Sehnenrupturen führen nicht nur zu einem Funktionsverlust, sondern können weitere Fußerkrankungen auslösen. Dr. Mellany Galla behandelt Achillessehnenriss, Peronealsehnenriss und Peronealsehnenluxation mit konservativen und operativen Verfahren. Die folgenden Abschnitte beschreiben drei unterschiedliche Arten einer Sehnenruptur und Sehnenläsion.

Dr. Mellany Galla –
Ihre Spezialistin

Was zeichnet Dr. Galla aus? Sind es ihre langjährigen fundierten Erfahrungen in der Fuß- und Sprunggelenkchirurgie? Ihre Expertise in modernen Behandlungskonzepten und OP-Methoden? Ihre Leidenschaft für das, was sie jeden Tag für ihre Patienten tut? Es ist die Kombination von diesen und vielen weiteren Besonderheiten.
Lernen Sie Dr. Mellany Galla kennen.

Orthopäden
in Hannover auf jameda
Dr. Mellany Galla – Ihr Spezialistin

Jetzt einen Termin vereinbaren!

Profitieren Sie von einer kurzen Wartezeit in unserer modernen Praxis und rufen Sie uns an oder nutzen Sie einfach das Terminformular um noch heute einen Termin zu vereinbaren.

Achillessehnenriss – Achillessehnenruptur

Die Achillessehne stellt mit einer Länge von 20 bis 25 cm sowie mit einer Breite von rund 5 cm die kräftigste Sehne im menschlichen Körper dar. Sie verbindet den Wadenmuskel mit dem Fersenbein. Ein peitschenartiger Knall und ein plötzlicher stechender Schmerz in der unteren Wade stellen typische Anzeichen für einen Achillessehnenriss dar. Die Achillessehnenruptur tritt meist auf, wenn eine plötzliche oder ruckartige Anspannung die Belastungsgrenze des Sehnengewebes überschreitet. Vor allem sind Männer zwischen 30 und 50 Jahren von dieser Sehnenverletzung betroffen. Nach der Abklärung mittels Sonographie und MRT erfolgt die medizinische Behandlung: Bei einem Teilriss oder wenn die gerissenen Sehnenenden nicht stark auseinander gewichen sind, ist eine konservative Therapie der Sehnenverletzung mit einer Ruhigstellung des Unterschenkels möglich. Eine komplette Ruptur der Achillessehne mit einer großen Distanz zwischen den Sehnenstümpfen erfordert hingegen das operative Vernähen der getrennten Sehnenstümpfe.

Sehnenverletzung am FußSehnenverletzung am Fuß



Peronealsehnenluxation – Herausspringen der Peronealsehnen

Der menschliche Fuß besitzt zwei Peronealsehnen – die Peroneus-brevis-Sehne und die Peroneus-longus-Sehne –, welche hinter dem Außenknöchel verlaufen. Ihre Funktion besteht darin, die seitliche Unterschenkelmuskulatur mit dem Fuß zu verbinden. Somit gewährleisten sie, dass die Muskelkraft auf den Fuß übertragen wird. Sehnenverletzungen im Fuß treten häufig nach einem Umknicktrauma auf, wobei von einer Peronealsehnenluxation dann gesprochen wird, wenn die Sehne an sich nicht gerissen ist, sondern instabil ist und hinter dem Außenknöchel herausschnappt. Betroffene spüren dieses Schnappen sehr deutlich. Die Luxation verursacht Schmerzen und zeigt sich oftmals in Form einer Schwellung im Außenknöchelbereich.

Ursächlich für das Herausspringen aus der Sehnenführung ist die Schädigung des Führungsapparats der Sehne. Viele Patienten können anschließend willkürlich durch das Hochziehen des Fußaußenrandes ein schmerzhaftes Hervorspringen der Peronealsehnen hinter dem Außenknöchel auslösen. Es wird umgangssprachlich als „Sehnenschnappen“ bezeichnet. Durch die Sehneninstabilität resultiert eine Einschränkung im Alltag und vor allem bei Sport, weil die Bewegungsabläufe beeinträchtigt sind. Auf Basis einer Ultraschall- und einer Kernspinuntersuchung (MRT) erfolgt die Diagnosestellung der Sehnenverletzung im Fuß. Bei frischen Verletzungen wird eine sechswöchige Ruhigstellung in einem speziellen Unterschenkelwalker (Stiefel) durchgeführt. Sollte der konservative Weg keinen Erfolg bringen oder eine chronische Peronealsehnenluxation vorliegen, dann ist eine Operation der Sehnenverletzung nötig. Diese umfasst die Vertiefung der Gleitrinne oder die Rekonstruktion des Peronealsehnenretinakulums (Halteband). 

Peronealsehnenriss – Ruptur der Peronealsehne

Zu den typischen Verletzungen der Peronealsehne zählt der Sehnenriss. Oftmals ziehen sich die Patienten die Peronealsehnenruptur beim Sport zu. Zum Beispiel dann, wenn sie bei plötzlichen Richtungswechseln umknicken. Nach der Sehnenverletzung des Fußes treten als Symptome Schwellungen, Blutergüsse sowie starke, bewegungseinschränkende Schmerzen hinter und um den Außenknöchel auf. In einigen Fällen ziehen die Schmerzen in den Fußaußenrand, bisweilen sogar in die Fußsohle. Neben dem Instabilitätsgefühl und einer Schwäche der Fußhebung bei einem vollständigen Peronealsehnenriss kann im Verlauf eine Rückfußfehlstellung entstehen. Davon zu unterscheiden sind die Partialrisse, die meist weniger stark ausgeprägte Symptome verursachen, aber trotzdem einschränkend wirken.

Anhand des charakteristischen Druckschmerzes sowie mittels Ultraschall- und Kernspinuntersuchung lassen sich die Läsion und Schädigung der Peroneus-brevis-Sehne und Peroneus-longus-Sehne diagnostizieren. Bewirkt eine mehrwöchige Ruhigstellung im Walker keinen Erfolg, dann ist eine operative Sehnennaht indiziert, um die Sehnenverletzung im Fuß zu therapieren.

Jetzt einen Termin vereinbaren!

Nutzen Sie unsere einfache und schnelle Terminvereinbarung über die Website oder per Telefon. Dr. Galla bietet Ihnen als erfahrende Fuß- und Sprunggelenkchirurgin eine fundierte Beratung in unserer ruhigen Privatpraxis.

  • ruhige Atmosphäre
  • persönliche und intensive Beratung
  • Praxis mit moderner Technik

* Pflichtfelder

Ich bin privatversichert/Selbstzahler. *

Nach Maßgabe der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen dürfen wir nicht auf kassenärztlichen Kosten behandeln.

Alle Anfragen, die uns erreichen, werden vertraulich behandelt.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.