Leistungsspektrum - Fußorthopädie Dr. Mellany Galla

Herausragende Therapiemöglichkeiten basieren für Dr. Mellany Galla auf fundiertem medizinischem Wissen, auf jahrelanger Erfahrung und technologischer Unterstützung auf sehr hohem Qualitätsniveau. Dabei reicht das Leistungsspektrum der Spezialistin für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie von der Beratung und der dynamischen Fußdruckmessung und Ganganalyse über konservative (nicht-operative) Behandlungsmethoden bis hin zu operativen Therapieverfahren. Und dies für vielfältige Krankheitsbilder.

Operative Verfahren

Operative Verfahren

Wenn eine Operation notwendig wird, führt Dr. Galla diese entweder in einem ambulanten OP-Zentrum oder in einer modernen Kooperationsklinik durch. Dank der engen Zusammenarbeit ist hier OP-Technologie auf hohem Qualitätsniveau sichergestellt – ganz gleich, um welchen Eingriff der Fuß- und Sprunggelenkchirurgie es sich handelt. Bei den meisten Eingriffen werden die Kosten für die Operationsleistungen auch von den gesetzlichen Krankenversicherungen vollständig übernommen. Die Details erläutert Frau Dr. Galla in einem persönlichen Gespräch.


Operative Verfahren auf einen Blick:

Konservative Behandlungen

Konservative Behandlungen

Ob Sportverletzungen, Überlastungsschäden, chronische Gelenkabnutzungen oder Sehnenerkrankungen – nicht immer ist eine operative Therapie notwendig. So setzt Frau Dr. Galla schonende und für individuell wirkungsvolle Behandlungsergebnisse verschiedene konservative, nicht-operative Methoden ein.

Konservative Therapiemethoden auf einen Blick:

Dynamische Fußbelastungsmessung

Fußdruckmessung und Ganganalyse

Die Praxis setzt ein modernes Fußdruckanalyse-System mit einer besonders langen Lauffläche ein. Dies bietet den Vorteil, dass die Druckverteilung unter dem Fuß nicht nur statisch im Stand, sondern während des Gehens gemessen werden kann. Gleichzeitig wird Ihr Gangbild mit Kameras von vorne und von der Seite gefilmt. Diese dynamische Lastverteilungsmessung, auch Pedographie genannt, liefert wichtige Informationen über die Struktur sowie die Funktion des Fußes und hilft, Fußfehlstellungen und -fehlfunktionen sowie Überlastungen präzise zu diagnostizieren. Das System gibt einen zuverlässigen Überblick unter anderem über:

  • Belastungen einzelner Fußregionen beim Abrollvorgang
  • Kontaktfläche und Form des Fußes
  • Belastungsdauer
  • Vergleichsergebnisse vor und nach einer OP

Die Ergebnisse dieser Messung können Ihnen noch am Untersuchungstag ausgehändigt oder als pdf-Dokument zur Verfügung gestellt werden.

Erfahren Sie mehr dazu.

Unsere Behandlung Schritt für Schritt.

1. Schritt:Telefonischer Erstkontakt

Persönlich einen Termin vereinbaren und alle wichtigen Informationen für Ihren Besuch erhalten.

2. Schritt:Ausführliche Untersuchung und Beratung in der Praxis

In ruhigem Ambiente alle Details der Beschwerden besprechen. Im Anschluss folgt die sorgfältige Untersuchung.

3. Schritt:Planung der Behandlung

Auf Basis der Untersuchungsergebnisse Entscheidung für die bestmögliche Therapie treffen - in enger Abstimmung mit dem Patienten. Die ärztlichen Leistungen in der Praxis werden gemäß der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) in Rechnung gestellt. Eine Erstattung durch gesetzliche Krankenkassen ist nicht möglich. Die Operationskosten in der Klinik werden von gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen.

4. Schritt:Durchführung der erforderlichen Therapie

Bei einer konservativen Therapie kann nun die Behandlung in der Praxis starten. Im Fall einer operativen Therapie führt Frau Dr. Galla den notwendigen Eingriff in einer Kooperationsklinik durch.

5. Schritt:Nachsorgeuntersuchung

Durch regelmäßige Nachsorgetermine und ggf. fernmündliche Betreuung behält Frau Dr. Galla den Heilungsprozess stets im Blick – ein wichtiger Schritt für einen erfolgreichen Behandlungsablauf.