Stoßwellentherapie

Stoßwellentherapie

Stoßwellentherapie

Wenn es darum geht, Entzündungen im tieferen Gewebe, Sehnenansatzerkrankungen und Sehnenentzündungen möglichst schonend zu behandeln, dann stellt die Stoßwellentherapie eine erfolgversprechende Therapie dar. Sie wird im orthopädischen Bereich bei akuten und chronischen Krankheitsbildern angewandt. Falls andere konservative Methoden nicht greifen oder Alternativen zur Operation gesucht werden, stellt das Verfahren einen therapeutischen Weg ohne schädigenden Einfluss dar. Die Stoßwellentherapie ist bei vielen Schmerzbildern am Fuß problemlos und nahezu ohne Nebenwirkungen durchführbar. Dr. Mellany Galla ist renommierte Expertin für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie, die Ärztin setzt die auf Stoßwellentherapien geeigneten Fällen seit Jahren erfolgreich ein.

Dr. Mellany Galla –
Ihre Spezialistin

Was zeichnet Dr. Galla aus? Sind es ihre langjährigen fundierten Erfahrungen in der Fuß- und Sprunggelenkchirurgie? Ihre Expertise in modernen Behandlungskonzepten und OP-Methoden? Ihre Leidenschaft für das, was sie jeden Tag für ihre Patienten tut? Es ist die Kombination von diesen und vielen weiteren Besonderheiten. Erfahren Sie mehr zu Dr. Mellany Galla.

Orthopäden
in Hannover auf jameda
Dr. Mellany Galla – Ihr Spezialistin

Jetzt einen Termin vereinbaren!

Profitieren Sie von einer kurzen Wartezeit in unserer modernen Praxis und rufen Sie uns an oder nutzen Sie einfach das Terminformular um noch heute einen Termin zu vereinbaren.

Was ist eine Stoßwelle?

Aus physikalischer Perspektive stellen Stoßwellen Schallwellen dar, welche sich durch eine sehr kurze Dauer sowie einen hohen Energiegehalt auszeichnen. Als Maßeinheit für die Stärke fungiert Millijoule/Quadratmillimeter (mJ/mm²). Um sich auszubreiten, benötigen Stoßwellen – bisweilen auch als Knallwellen oder Schockwellen bezeichnet – ein geeignetes Medium wie Luft, Wasser oder einen Feststoff. Gleichzeitig bewirkt das jeweilige Medium einen speziellen Widerstand, welcher bei der Ausbreitung der Stoßwelle Energie freisetzt. Diese Eigenschaft macht sich die extrakorporale Stoßwellentherapie zum Wohle der Patienten zunutze: Während der Behandlung lässt die Ärztin freigesetzte Energie zum Beispiel auf die durch Fersensporn, Fersenschmerz, Plantarfasziitis oder eine Achillessehnenreizung erkrankte Region einwirken. Im Kontext der medizinischen Therapie ist zwischen einer fokussierten und einer radialen Stoßwelle zu unterscheiden:

  1. Die fokussierte Stoßwelle kann punktgenau bis zu 12 cm tief in den Körper eindringen. Im Zielgewebe setzt sie im Vergleich zur radialen Stoßwelle deutlich mehr Energie gezielt frei. Daher eignet sich die fokussierte Stoßwellentherapie sehr gut zur Therapie tiefer im Inneren des Körpers gelegene Erkrankungen.
  2. Eine geringere Eindringtiefe und der im Vergleich zur fokussierten Stoßwelle reduzierte Energiegehalt kennzeichnet die radiale Stoßwellentherapie. Sie basiert auf der mechanischen Erzeugung von sphärischen Druckwellen im Körper. Diese breiten sich kugelförmig und tendenziell großflächig im zu behandelnden Gewebe aus. Als medizintechnisches Verfahren kommen radiale Stoßwellen bei Weichteil-, Gelenk- und Knochenbeschwerden im Kontext chronischer Entzündungen zum Einsatz.

Je nachdem, welches Ziel im Rahmen der Methode erreicht werden soll, variiert der Energiegehalt der Stoßwellen. Man unterscheidet nieder-, mittel- und hochenergetische Schallwellen. Ein hoher Energiegehalt hat in der Regel einen höheren Effekt  an der erkrankten Stelle. Zur Anregung der Selbstheilungskräfte im Bereich von Gewebe, Sehnen und Muskeln wird hingegen deutlich weniger Energie benötigt. Gerne erläutert Ihnen die Ärztin Ansatz und Wirkungsweise im konkreten Fall.

Stoßwellentherapie


Bei welchen Erkrankungen des Fußes ergibt die Behandlung mit Stoßwellen Sinn?

Ob eine Stoßwellentherapie Sinn ergibt, hängt vom Krankheitsbild der jeweiligen Patienten ab. Die Methode ist dann indiziert, wenn erkranktes Gewebe in der Tiefe des Körpers behandelt werden soll oder wenn es medizinisch notwendig ist, Kalk und Verknöcherungen an Gelenken und Knöcheln abzubauen. In ihrer Privatpraxis in Hannover bestimmt die Fußexpertin Dr. Mellany Galla das jeweilige Krankheitsbild: Im Rahmen der Diagnose wird mit präzisen Methoden (zum Beispiel Röntgen oder Ultraschall) die betroffene Region genau untersucht. Darauf basierend vermittelt Ihnen die mehrfach ausgezeichnete Ärztin verständlich, welche Behandlungsformen für die Ziele der Gesundung und Schmerzfreiheit zu empfehlen sind. Bei folgenden Symptomatiken, die Fuß, Sprunggelenk und Sehnen betreffen, kann das physikalische Verfahren zum Einsatz kommen:

  • Fersensporn
  • Fersenschmerz
  • Plantarfasziitis
  • Sehnenreizungen
  • Erkrankungen der Achillessehne (Achillessehnenentzündung)

StoßwellentherapieStoßwellentherapie

Welche therapeutischen Wirkungen bietet die Stoßwellentherapie?

Grundsätzlich zielt die Therapieform darauf ab, mit den künstlich erzeugten Schallwellen körpereigene Heilungsmechanismen anzuregen, um akute und chronische Beschwerden zu lindern. Zu unterscheiden sind folgende Effekte und Vorteile der Stoßwellentherapie:

  • Stoßwellen regen die Stoffwechselaktivität in der Behandlungsregion an, fördern die Durchblutung und wirken sich positiv auf die Produktion von Kollagen aus. Diese Effekte stimulieren verletztes Muskel- und Sehnengewebe somit regenerativ auf mehreren Ebenen. Gleichzeitig lockert die Stoßwellentherapie das Gewebe auf. Weil die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden, vermeidet diese Behandlung einerseits Risiken größerer Eingriffe sowie potenzielle Nebenwirkungen medikamentöser Interventionen.
  • Ein weiterer Vorteil resultiert aus der Freisetzung entzündungshemmender Stoffe als Folge der Therapie mit Schallwellen: So können bei Vorliegen einer chronischen Entzündung Stoßwellen eine kontrollierte – in diesem Fall gewünschte – Verletzung des anvisierten Gewebes verursachen. Auf diese reagiert der menschliche Körper mit selbstheilenden Maßnahmen – u. a. mit der Stimulation von Mastzellen. Diese Zellen des Immunsystems befinden sich im Gewebe. Mastzellen sind in der Lage, Stoffe freizusetzen, welche Entzündungen bekämpfen. Aufgrund der induzierten, schnell heilenden Verletzungen wirken sie folglich zeitgleich der zu behandelnden Krankheit entgegen.
  • Patienten profitieren bei einer Stoßwellentherapie zudem von der schmerzlindernden Wirkung der Methode.
  • Patienten sollten bedenken, dass sich die positiven Effekte der extrakorporalen Stoßwellenbehandlung oft erst nach Wochen zeigen. Die Einheiten wirken am jeweiligen Gelenk sowie im Gewebe über einen längeren Zeitraum therapeutisch nach.

Wie wird die Behandlung von Gelenk und Gewebe mit Stoßwellen durchgeführt?

Nach erfolgter Diagnostik und Einwilligung des Patienten wird ein geeignetes Krankheitsbild mit der Stoßwellentherapie behandelt. Der Ansatz kann alternativ oder ergänzend zu konservativen Maßnahmen wie zum Beispile Physiotherapie erfolgen. In einigen Fällen dient die nicht-invasive Methode der Vermeidung einer ansonsten nötigen Operation. Zu Beginn der Stoßwellentherapie wird der Patient in stabiler und angenehmer Position gelagert. Die Behandlung ist ohne Anästhesie möglich.

Während der Therapie richtet die Ärztin den Schallkopf des Stoßwellengerätes auf die lokalisierte Stelle aus. In Abhängigkeit von der jeweiligen Krankheit wird eine bestimmte Zahl von Impulsen mit vorab definierter Energieflussdichte auf das erkrankte Gewebe gezielt. Über die Haut und das Gewebe dringen die energetischen Schallwellen in die Schmerzregion ein. Dort stoßen sie die gewünschten Heilungseffekte an. Eine Behandlungseinheit dauert normalerweise 5 bis 15 Minuten. In den anberaumten Sitzungen werden in dieser Zeitspanne meist zwischen 1.000 und 2.000 Impulse verabreicht.

Anschließend folgt eine Pause der Stoßwellentherapie für einige Tage. In dieser Phase startet die Regeneration des Gelenks beziehungsweise des Gewebes. Der zeitliche Abstand zwischen den einzelnen Sitzungen beträgt etwa eine bis zwei Wochen. Die Therapie mit Stoßwellen erfolgt als Behandlungszyklus, welcher häufig drei bis sechs Sitzungen umfasst. In Abhängigkeit vom Krankheitsbild können bei Bedarf und in Absprache mit der namhaften Spezialistin weitere Sitzungen folgen.

Auf Wissen und Erfahrung beruhende Stoßwellentherapie

Die bekannte Expertin für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie setzt die Stoßwellentherapie seit Jahren erfolgreich ein. Von dieser umfassenden Erfahrung und Expertise profitieren sämtliche Patienten in der Praxis. Gerne informiert Sie die Ärztin darüber, ob die vorliegende Erkrankung mit der innovativen Methode behandelt werden kann, welche Erfolgsaussichten bestehen und ob die Kosten für die Stoßwellentherapie in Ihrem Fall von der Krankenkasse übernommen werden. Im Patientengespräch werden alle relevanten Fragen in angenehmer Atmosphäre geklärt.

Quellenangaben

https://www.apotheken-umschau.de/Schmerz/Stosswellentherapie-Wann-bringt-sie-etwas-532691.html

https://www.tk.de/techniker/gesundheit-und-medizin/behandlungen-und-medizin/orthopaedische-erkrankungen/stosswellentherapie-bei-orthopaedischen-erkrankungen-2019030

http://www.gesundheits-lexikon.com/Therapie/Weitere-konventionelle-Therapien/Radiale-Stosswellentherapie-RSWT-.html

http://www.die-orthopaeden.eu/stosswellentherapie.html

https://www.cardiovibe.de/journal/stosswellentherapie-einsatzgebiete-und-wirkung/

Jetzt einen Termin vereinbaren!

Nutzen Sie unsere einfache und schnelle Terminvereinbarung über die Website oder per Telefon. Dr. Galla bietet Ihnen als erfahrende Fuß- und Sprunggelenkchirurgin eine fundierte Beratung in unserer ruhigen Privatpraxis.

  • kurze Wartezeiten
  • persönliche und intensive Beratung
  • ruhige Praxis mit moderner Technik

* Pflichtfelder

Ich bin privatversichert/Selbstzahler. *

Nach Maßgabe der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen dürfen wir nicht auf kassenärztlichen Kosten behandeln.

Alle Anfragen, die uns erreichen, werden vertraulich behandelt.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.


INFORMATIONEN ZUM CORONAVIRUS

Liebe Patienten,

auch in dieser außergewöhnlichen Zeit sind wir weiterhin für Sie da. Die vereinbarten Termine finden wie geplant statt. Dabei ist es uns sehr wichtig, Ihre Sicherheit ernst zu nehmen. Im Praxisablauf handeln wir daher umsichtig, um Ihnen in dieser Situation die bestmögliche medizinische Versorgung zu gewährleisten. 

Zu Ihrem Termin erscheinen Sie bitte ohne Begleitperson. Hiervon ausgenommen sind Kinder und unsere OP-Patienten, die auf eine Begleitung angewiesen sind. Zum Schutz aller Patienten und Mitarbeiter halten wir die Anzahl der Kontaktpersonen möglichst gering. Nach Betreten unserer Praxis, geben wir Ihnen die Möglichkeit, sich zunächst gründlich die Hände zu waschen (zum Link). Sie erhalten für die Zeit Ihres Praxisbesuchs einen Mund-Nasen-Schutz von uns.

Übernehmen Sie Verantwortung für sich und für andere und halten Sie während Ihres Aufenthalts Abstand zueinander. Statt wie gewohnt im unseren Wartebereich Platz zu nehmen, werden Sie direkt in den Behandlungsraum begleitet. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir im Moment aus hygienischen Gründen keine Zeitschriften auslegen. Mehr zu den von uns getroffenen Maßnahmen erfahren Sie hier (zum Link). 

Bei Krankheitssymptomen oder wenn Sie Kontakt zu erkrankten Personen hatten, setzen Sie sich bitte telefonisch mit uns in Verbindung, damit wir mit Ihnen persönlich entscheiden können, wie wir mit Ihrem Termin verfahren.

Danke, dass Sie verantwortungsvoll handeln. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

OK